• Birgitta Borghoff

Wenn der Himmel auf die Erde kommt


Wenn der Himmel auf die Erde kommt, dann macht das was mit uns gekonnt. Denn wir können nicht mehr lügen, können uns nicht mehr betrügen. All' die Wahrheit kommt ans Licht, die sagt zu uns: "Vergiss' mein nicht." Denn die Wahrheit will uns führen in das Leben, ins Vergnügen. Sonnengleich sollen wir ganz sein, lassen nur sie in unser Herz hinein. Offenbar wird jetzt ganz eins, was früher war noch immer keins. Himmel und Erde sich jetzt verbinden, um mit Liebe alles zu überwinden, was einst lag noch im Argen, was liess' die Menschen stark verzagen. Doch nun die Wege sind geebnet, jeder Mensch nunmehr gesegnet, das zu tun, was ihm aufgetrag'n. Gott in Dir, in mir hat jetzt das Sagen. Lass' Dich fallen in seine Hand, denn er hat Dich schon längst erkannt, gekannt bereits vor ew'gen Jahren, als Du noch ungeformt und warst im Wahren. Dem Wahren der Wahrheit Deiner Mitte, die Du nun wiederfindest mit mut'gem Schritte. Lass' nicht nach Geliebtes und geh' voran, die ew'ge Liebe ist jetzt dran. Dich zu führen, Dich zu leiten, Deine Seel' nun ganz zu weiten für das unendliche Seelenmeer, das kennt keine Grenzen mehr. All die Grenzen sind verschwommen, haben in sich die Wahrheit aufgenommen, um kund zu tun die Wahrheit allein: "Du bist mit Gott und Dir all-ein". Freue Dich ob dieser Gewissheit, sie wird Dir bringen neue Heiterkeit, denn Verzagen ist nicht mehr, nur noch unendliches Seelenmeer. Aus der Quelle schöpfst Du tief und weit, was macht Dich für die Ewigkeit bereit. Des Nektars Kraft in Deinem Innen lässt Dein Blut nicht mehr gerinnen. Es will neu fliessen, sich in allen Adern ergiessen, um zu pulsieren des Körpers inneren Kern, der ist der Ewigkeit nicht mehr so fern. Denn der Himmel ist bereits auf Erden, weil es soll und wird Frieden werden. Allerorts und jederzeit, mach' Dich auf, mach' Dich bereit. Lasse los den letzten Rest, der noch in Dir feststeckt. Er will raus und will ans Licht und reinigen sein schwarz' Gesicht. Der Sonne Strahl trifft ihn ins Herz, und er fühlt neu sodann mehr keinen Schmerz. Der Rest sich auflöst wie ein Schleier, der Dir einst erzählte immer die gleiche Leier. Gib' Dich hin und lass gescheh'n, Du willst und wirst ganz neue Wege geh'n. Habe Acht und sei Dir gewiss: "Gott vergisst Dich niemals niemals nicht."

(Birgitta Borghoff, 16. April 2018)

back to poesie

back to top

#Himmel #Erde #Friede #Wandlung #Transformation #Bewusstsein #Liebe #Heilung #Hingabe #Ewigkeit #Unendlichkeit #Auflösung #Illusion #Wirklichkeit

163 views

follow me

  • wordpress
  • Instagram - White Circle
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Weiß Soundcloud Icon
  • Facebook - White Circle
  • Twitter - White Circle
  • Pinterest - White Circle
  • xing_weiss-transparent_rund
  • LinkedIn - White Circle
  • postfach-weiss-kreis

​Copyright © by brückenwege 2015 - 2020. All rights reserved.